Print

Kalträuchern

Nach beendetem Trocknen der Räucherstücke, die auf dem zweitobersten Regal plaziert sind – hier kann man mit Vorteil die Tropfschale auf dem obersten Regal anbringen, um evtl. Kondens aufzufangen – soll die Labyrinthschale mit Räucherspan gefüllt werden. Dies wird dann auberhalb des Ofens an dem einen Ende mit etwas Sprit angezündet. Erst wenn der Sprit angezündet ist, und das Räuchern angefangen hat, soll die Schale in die unterste Ofensektion geschoben werden, sodab der angezündete Räucherspan dem Gebläse zugewandt ist. Der Lüftungsschieber für das Gebläse soll zwecks frischer Luft halb-offen sein.

Das Gebläse soll auf die niedrigste Stufe eingestellt werden, und der oberste Lüftungsschieber soll fast ganz geschloben werden, jedoch mub Rauch noch rauskommen können. Die Rauchentwicklung dauert jetzt 20 Stunden oder mehr, ganz abhängig von der Beschaffenheit des Spans. Hier können auch noch Gewürze zum Rauch hinzugegeben werden. Evtl. Gewürze auf den Span legen. Wachholderbeeren sind ein besonders wohlduftendes Gewürz, das einen milden Geschmack hervorbringt.

Viel Vergnügen!

Design by A. Iskov